Ich mache Yoga, dann hast du was zum Lachen – ist das Lachyoga?

Ich habe einen Kunden voll Begeisterung motivieren wollen Lachyoga auszuprobieren, er meinte ganz trocken zu mir :

„Lachyoga, ja das ist, wenn ich Yoga mache, dann haben Sie etwas zum Lachen.“


Da mussten wir beide herzlich lachen. Leider konnte ich ihn noch immer nicht überzeugen es auszuprobieren. Genauso wie bei diesem Herren tauchen in vielen Köpfen beim Namen Yoga gleich Bilder von Handstand, Brücke und Verrenkungen auf. Alle Vorstellungen, Ängste, Hemmungen sind umsonst.


Lachyoga ist Lachen ohne Grund, mit Atemübungen aus dem Yoga!


Ganz einfach und für jeden zu machen, somit kannst du alle Vorstellungen und Bilder von Yoga wieder in dein Kopfkino packen. Jeder kann Lachyoga machen, ob alt, jung, groß, klein, dick, dünn, geschickt, ungeschickt, sportlich, bequem…..


Lachen ohne Grund,

 

wir erzählen keine Witze bzw. veranstalten keine Kabarett oder Clown Aufführungen, wir lachen einfach so, weil wir unser Zwerchfell durch Übungen kitzeln und das ist ganz einfach.

Wir beginnen mit Klatschen und spielerischen Körperübungen. Diese lassen unsere Energie steigen, unser Zwerchfell hüpft und das Lachen kommt automatisch. Durch den Blickkontakt mit den anderen Teilnehmern, durch das Lachen, das durch den Raum schallt, fängst du ganz einfach, ganz leicht zum Lachen an. Wenn wir am Anfang auch nur so tun, als ob wir lachen müssten, ganz automatisch geht dieses Lachen in ein herzliches, aus dem Körper herausbrechendes Lachen über. Lachen ist ein Reflex, hat er einmal eingesetzt, kannst du dich nicht mehr entziehen.

Eine Kollegin meinte: es ist doch egal, worüber wir lachen, also lache ich und das tut so gut.

Sie hat es auf den Punkt gebracht, denn der Körper kann nicht unterscheiden, ist das ein körperlicher Lachanfall oder ist das eine Lachübung, somit haben wir die gleichen gesundheitlichen, physischen und psychische Vorteile.


Lachyoga ist eine laute Meditation,


so wie bei Yoga kann unser Geist abschalten, wir kommen zur Ruhe. Wir kommen zur Ruhe obwohl Lachen laut ist. Denken und lachen gleichzeitig geht nicht, unser Gehirn wird ausgetrickst. Durch die Ruhe schaffen wir Platz für neue Gedanken.

Sauerstoffdusche

Beim Lachen atmest du unbewusst sehr tief aus, die verbrauchte Luft wird ganz automatisch ausgestoßen, viel mehr als bei der regelmäßigen Atmung. Du bekommst eine Sauerstoffdusche, die natürlich auch deinem Gehirn zu Gute kommt.Dein Gehirn verbraucht 20% des im Körper zur Verfügung stehenden Sauerstoffs. Dein Stoffwechsel wird angeregt. Alles funktioniert ganz automatisch du musst dich nicht darauf konzentrieren. Das ist fein.


Lachyoga bringt dir so enorm viele Vorteile


🙂 Es entspannt
🙂 Bringt heitere Gelassenheit
🙂 Fördert deine Gesundheit
🙂 Bringt Perspektivenwechsel
🙂 Du kannst viel loswerden
🙂 Du fühlst dich leicht und frei

Ein weiterer wesentlicher Vorteil von Lachyoga: durch dieses intensive Lachen lernst du unabhängig von äußeren Umständen zu lachen. Manchmal bietet uns das Leben keinen Grund zu lachen, oder auch unsere Umgebung ist Spaßbefreit. Du kannst trotzdem lachen.

Lachyoga lernt uns unabhängig, lachen zu können.

Wann probierst du es aus?

Ab 11.09.2017 startet wieder unser Lachclub,  jeden Montag um 18.30!
Ich lade dich ein, komm lach mit!
Infos und Anmeldung willkommen@lachzentrum.at

2017-07-21T00:25:00+00:00 Juli 18th, 2017|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar